219
RICCO (EIGTL. WASSMER, ERICH)

Basel 1915 - 1972 Ropraz

"Saint-Pourçain".


Öl auf Leinwand,
sig. u. dat. (19)51 u.l.,
73x91 cm

Provenienz: Sammlung Dr. Max Wassmer, Bremgarten; Gertrud Martz-Wassmer, Schweiz; Privatbesitz, Schweiz.

Ausstellungen: Galerie Cambacérès, Paris, 15. - 29. März 1952, Nr. 5; Hurni, Ricco, Schwarzenbach, Kunsthalle Bern, 21. März - 12. April 1953, Nr. 58; Neun Berner Künstler, Kunsthalle Basel, 3. September - 9. Oktober 1955, Nr. 129; Weihnachtsausstellung bernischer Maler und Bildhauer, Kunsthalle Bern, 5. Dezember 1964 - 17. Januar 1965, Nr. 5; Ricco Wassmer 1915-1972. Zum 100. Geburtstag, Kunstmuseum Bern, 27. November 2015 - 13. März 2016.

Literatur: Max Altorfer (Einführung), Ricco (mit Oeuvre-Katalog), Bern 1969, S. 64; Marc-Joachim Wasmer, Ricco Wassmer (1915-1972). Catalogue raisonné der Gemälde und Objekte, Bern 2015, S. 356, Nr. G 1951.13 (mit Abbildung).

Ricco, eigtl. Erich Wassmer, wuchs auf Schloss Bremgarten in einem grossbürgerlichen Milieu auf, in dem Künstler, Musiker und Dichter verkehrten. Es herrschte eine poetisch-verklärte, von Hermann Hesse in seinem Roman "Morgenlandfahrt" beschriebene Stimmung, ein fruchtbarer Boden für den Wunsch des Jungen, Künstler zu werden. Nach der Matura 1935 studierte Wassmer ein Semester Kunstgeschichte in München. Ab 1937 signierte er seine Werke konsequent mit Ricco. Zwei Jahre später besuchte er in Paris die freie Akademie Ranson. Seine erste Schaffensphase ist von romantischen Sujets und Stillleben geprägt. 1948 reiste er auf einem Handelsfrachter zweimal um die Welt. Seiner Signatur fügte er fortan einen Anker hinzu. Nach einer Freiheitsstrafe in Frankreich, die ihm 1963 aufgrund einiger für sein künstlerisches Schaffen angefertiger Knabenfotos auferlegt worden war, kehrte er in die Schweiz zurück und liess sich in einem Herrenhaus im Waadtländischen Ropraz nieder, wo er mit 57 Jahren verstarb.

Das angebotene Werk präsentiert eine Genreszene an der Mündung der Rue de la Coifferie in den Maréchal Foch-Platz des Städtchens Saint-Pourçain-sur-Sioule nördlich von Riccos damaligem Wohnort Bompré. Als Vorlage für die Architekturkulisse verwendete der Künstler zwei selbst angefertigte Fotografien. In einem Brief vom 31. November 1951 schrieb er seinem Bruder Hubert Wassmer, dass "ein kompliziertes Bild im Tun" sei, das nicht vor Weihnachten fertig werde.

Estimation CHF 34'000
EUR 32'692
USD 36'559

Sale time: 12 May 2017 around 20.15 (+/- 45 min)
In general the reserve price is between 1/2 and 2/3 of the estimation. We accept written and telephone bids via login, by fax +41 31 560 10 70 or mail.
© Dobiaschofsky Auktionen AG 2017
Legal Notices
Button Menue mobile