307
SÜDLICHE NIEDERLANDE, 4. VIERTEL 16. JH.


Die Auffindung des Mosesknaben.


Öl auf Holz, parkettiert,
91,5x127 cm


The picture shows in two time-shifted sequences the story of the Pharaoh’s daughter rescuing Moses. She found the abandoned baby on the banks of the Nile and took care of him. In style and composition, the painting resembles the art of Maerten de Vos (1532-1603). The bright colours of this work are a beautiful example of northern Mannerism, influenced by Italian masters.

We would like to thank Suzanne Laemers, RKD, Den Haag, for the dating proposal.



(Please scroll down for the English version.)

Die Darstellung schildert in zeitparallel versetzten Szenen die Geschichte von Moses Errettung durch die Tochter des Pharao, die den am Ufer des Nils ausgesetzten Knaben entdeckte und an sich nahm. Stilistisch wie kompositorisch knüpft das Gemälde an Werke von Maerten de Vos (1532-1603) an. Die in kräftigen Farben ausgeführte Arbeit ist ein schönes Beispiel für den von italienischen Meistern beeinflussten nördlichen Manierismus.

Wir danken Suzanne Laemers, RKD, Den Haag, für ihren Datierungsvorschlag.

Estimazione CHF 12'000
EUR 11'538
USD 12'903
Il prezzo di riserva è fissato generalmente tra 1/2 e 2/3 dell'estimazione. Accettiamo le offerte scritte o telefoniche con l'aiuto del login, tramite fax +41 31 560 10 70 o lettera.
© Dobiaschofsky Auktionen AG 2017
Note legali
Button Menue mobile